Mosterei Malus │ Stand Nr. 218 │ Sa

Gemüse & Obst

Inhaber: Ingmar Dalchow

Der Anfang ...und wie`s weiterging:
Seit 1991 pressen wir in unserer kleinen Saftmanufaktur Früchte aus ungespritzten Streuobstwiesen. Der Erhalt dieser einzigartigen Biotope war und ist dabei wichtiger Bestandteil der Betriebsstruktur. Mittlerweile bewirtschaften die Zulieferer und wir selbst ca. 50 ha biokontrollierte Fläche, die so erhalten bleibt. Die Anlieferer erhalten für das angelieferte Obst ca. 25 % mehr als bei anderen Mostereien um den Aufwand gerechter zu entlohnen. Dieser Aufpreis wird dann auf den Endverkaufspreis umgeschlagen und somit letztlich vom Kunden getragen.

Ökologie und Klimaschutz:
Wir arbeiten im traditionellen Verfahren mit der Packpresse. Dieses alte Pressverfahren löst schonend den Saft aus den zerkleinerten Früchten, sodass ein fein-trüber sehr aromatischer Rohsaft entsteht. Nachdem dieser eine Nacht lang ruhig steht und sich dadurch natürlich teilweise klärt, wird er am folgenden Tag heiß auf Flaschen gefüllt. Diese ebenfalls schonende Erhitzung auf etwa 80 Grad Celsius erhält dem Saft wichtige Bestandteile, sowohl im Aromabereich als auch auf der Vitamin- und Mineralstoffseite. Ökologische Aspekte stehen dabei im Vordergrund:

  • Regionalität in allen Bereichen
  • Energieersparnis durch gekoppelte kleine Energiekreisläufen (Wärmerückgewinnung)
  • Nahezu CO2 – neutrale Produktion durch weitgehenden Einsatz von Holz als Brennstoff und Ökostrom
  • Einmaliges Erhitzen des Saftes in umweltfreundliche Mehrwegflaschen

Die Produkte:
Wir stellen ausschließlich naturreine Säfte her, d.h. außer Saft kommt nichts rein. Die meisten Säfte und alle Weine stellen wir aus frischem Obst aus kontrolliert biologischem Anbau selbst her. In einigen wenigen Bereichen arbeiten wir mit anderen regionalen Keltereien zusammen.

Es werden keine Konzentrate verwendet, ebenso wenig Antioxidationsmittel, Säuerungsmittel oder sonstige Zusätze. Die Zutaten stammen zu 100 % aus Bio-Anbau. Der Saft wird nach dem Pressen sofort heiß in Flaschen gefüllt und dabei nicht gefiltert. Der entstehende Trub erfreut den Gaumen und unsere Gesundheit. Die wichtigsten Mineralien, Ballaststoffe und Vitamine befinden sich hier. Gefilterte Säfte sind immer nur halbe Säfte.

Kontakt:

Dorfstr. 18
37345 Silkerode

Tel.: (03 60 72) 80 57 8

E-Mail: info@mosterei-malus.de
Internet: www.mosterei-malus.de

Aktuelles

27.12.17

Kein Wochenmarkt am 02.01.18

Liebe Kunden,
Am Dienstag, den 2. Januar findet kein Wochenmarkt statt.
Donnerstag, den 4. Januar sind wir wie gewohnt wieder für Sie da.


Rezepte

Dezember

Kidneybohnen-Burger

2 rote Schalotten
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
240 g Dose Kidneybohnen
2 EL Haferflocken oder Hirseflocken
25 g Pinienkerne oder Sonnenblumenkerne
2 EL fein gehackte Petersilie
½ TL Salz
Pfeffer
2 EL gehacktes Basilikum...

Mehr →

November

Steckrübeneintopf mit Rindersteak

750 g Steckrüben
500 ml Gemüsebrühe
500 g Steak(s) vom Rind, aus der Hüfte
50 g durchwachsener geräucherter Speck
1 EL Öl
2 EL Butter
1 EL Mehl
3 EL Tomatenmark
125 ml Sahne…

Mehr →

Folgen Sie uns auf Facebook und Google+ ! Google+ Google+